Der Gesang von Freiheit und Abenteuer...

Die erste Reise war angenehm, oh, Jonny!
Die zweite Reise war unbequem, oh, Jonny!
Die dritte Reise, die war gesund, oh, Jonny!
Aber die vierte Reise, da kam'n wir alle auf den Hund, oh, Jonny!

Einmal noch nach Bombay, einmal nach Schanghai,
Einmal noch nach Rio, einmal nach Hawaii, ja, Hawaii.
Einmal durch den Suez und durch den Panama
Wieder nach Sankt Pauli, Hamburg Altona.

Der Käp'ten, der zischt mir einen schiefen Blick, oh, Jonny!
Der Stürmann, der zischt mir einen ins Genick, oh, Jonny!
Der Bootsmann, der zischt mir einen Klotz ans Bein, oh, Jonny!
Aber der Smutje zischt mir'n Kleinen aus dem Buddel ein, oh, Jonny!
Einmal noch nach Bombay . . . .

Wir sahen eine Seekuh, und die war blond, oh, Jonny!
Wir hab'n uns zwischen Palmen und Eisbär'n gesonnt, oh, Jonny!
Wir überlebten manchen Hafen und manchen Orkan, oh, Jonny!
Aber am schönsten ist's in Hamburg auf der Reeperbahn, oh, Jonny!
Einmal noch nach Bombay...


Da sag´noch jemand, daß Lieder nicht inspirieren können! Mich jedenfalls haben vor langer langer Zeit solche Lieder in meinem Entschluß bestärkt, zur See zu fahren. Angefangen hat das alles 1960 auf diesem Schiff:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0