Nach der Reise...

ist vor der Reise.

Ein wichtiges Utensil ist für mich der Schlafsack. Und damit ist auch schon klar, wie die Pläne für die nächsten Fahrten aussehen. Ungefähr wenigstens.

Von Frachtschiffreise bis zum Herumzigeunern mit unserem "Wohnmobil", einem umgebauten, siebzehn Jahre alten Citroen Jumpy gibt es zahlreiche Möglichkeiten, obwohl mir im Augenblick Schottland, die Highlands durch den Kopf geistern. Mal sehen. Wir werden uns spontan auf den Weg machen, wann immer uns danach ist.

Unser Schneckenhaus mit einer spartanischen, aber zweckmäßigen Einrichtung.

1968 war das unser "Expeditionsfahrzeug".

Kommentar schreiben

Kommentare: 0